Yang Chengfu (1881 - 1936)

Tai Chi Chuan (Taijiquan) wird von unterschiedlichen Generationen der Yang-Familie als "Innere Kampfkunst" deklariert. Doch die daraus abgeleitete "Sonderstellung" und "Einzigartigkeit" ist ist weltfremd und passt eher in den Folklore-Bereich. An der heutigen "Tai-Chi-Folklorisierung" hat mittelbar auch Meister Yang seinen Anteil. Doch die Hintergründe des Pekinger Zeitgeistes von 1930 sind vielschichtig und belasten die sachliche Auseinandersetzung erheblich. Das gebetsmühlenartige Mantra von Yang Zhenduo und Enkel Yang Jun, Yang-Chengfu-Tai-Chi sei "traditionelles Yang-Family-Tai-Chi" gehört ins Reich der Fantasie - es ist genaugenommen nicht mehr als ein inszenierter Werberummel aus einem Wolkenkuckucksheim und wird wohl bald nur noch von denjenigen loyalen Lehrern "geglaubt", die der "International Association" Treue und Gehorsam gelobt haben (s. Rezension im DTB-Jahrbuch 2014 zum kontrovers diskutierten Thema Yang Chengfu Center).

Unterschiedlichste Gruppierungen sind zudem eifrig bemüht, die Recherche und kritische Publikationen zu erschweren. Längst ist der Meister Yang zur "Glaubenssache" geworden und Kritik wird nicht gewünscht. Es gibt mehrere "offizielle Organisationen" der Familie Yang, die den Meister zwar völlig kontrovers beurteilen aber den Umgang mit den entscheidenden Kritik-Punkten vermeiden. Dies gilt in besonderem Maße für Yang Juns "International Yang Family Tai Chi Association", die man auch als folklorehaften "Yang-Chengfu-Verband" bezeichnen könnte. Es stellt sich angesichts dieser Unmenge an "Nebelkerzen" die Frage, wie man dem großen Standardisierer am besten gerecht wird. Eine ausgewogene Würdigung mit Faktencheck wird allerdings ín der "Taiji-Szene" durchweg gar nicht gewollt. Doch genau genommen wäre die Aufarbeitung der langen Mängelliste ein Segen für die Reputation des Yang-Stils allgemein und des "Yang-Chengfu-Tai-Chi" im besonderen! 

Yang Chengfu - unterschiedliche Einschätzungen

Öffentlich zugängliche Dokumente stellen den Meister überwiegend positiv dar - kritische Einschätzungen bekommen oft keine weite Verbreitung. Daher hier die Meinung von Mike Sigman zu Yang Chengfu, der zwar tausende von Schülern hatte, aber Herausforderungen persönlich vermied, indem er stets andere vorschickte. Er habe sein Wissen selbst seinen engsten Schülern vorenthalten und nennt Tung Ying Jieh, der sich deshalb schließlich in Verbitterung von ihm trennte. Quelle: Video-Analyse Yang Chengfu seen as a human punching bag".

Den besten Zugang zum Standardisierer Yang Chengfu bietet sein Hauptwerk "Das vollständige Buch von Form und Anwendung des Taichichuan". Doch stimmt das wirklich? Diese häufig zu hörende Experten-Meinung empfinde ich als viel zu oberflächlich, nicht ausreichend und sogar irreführend. Man sollte den vielen Menschen unbekannten Fakt berücksichtigen, dass etliche seiner Schüler an dem Werk beteiligt waren und er persönlich, wie ich vermute, von manchen ihrer eingearbeiteten Formulierungen gar nichts erfuhr. Dies verstellt natürlich den direkten Zugang zum Meister und trug in der Vergangenheit bei zu einer kommerziellen "Folklorisierung des Yang-Chengfu-Taijiquan". Im Rahmen meines Konzeptes "Richtig Lernen und Lehren" erkläre ich den Meister daher in übergeordneten Zusammenhängen, in denen auch die gravierenden Irrungen von Meister Yang erläutert werden, die im Rahmen des verbreiteten "Yang-Chengfu-Kultes" leider oft gar nicht bemerkt bzw. tabuisiert werden. Auch weise ich auf die Fehleinschätzungen und Mängel der zahlreichen Folge-Autoren hin. Ziel ist die möglichst neutrale, ungeschönte Darstellung des Yang Chengfu und seine Bedeutung für die heutige Zeit. Dazu ein Überblick über einige Rezensionen: Yang Chengfu Rezensionen. Update: Video-Vergleich "Die Folklorisierung des Traditionellen Yang-Stils" - Rezensionen, Meinungen, Kommentare zu Yang Chengfu.

Yang Chengfu - gute Übersetzung von Louis Swaim

Hier der "Klappentext des amerikanischen Originals von Louis Swaim:  "Translated by Louis Swaim. This is a translation of a classic book published in 1934 that presents the form and suggests applications. There is a foreword by Cheng Man-ch’ing and an introduction by Yang Chengfu. It includes movement-by-movement descriptions of the forms in classic Yang style in terms of how each movement could be used in a self-defense application. Also includes Yang’s description of push hands and da lu and translations of the T'ai Chi classic writings. The translator gives interesting insights into the development of the book and insights into the meanings of the principles and movements."

Yang Chengfu - seine Werke und seine Erben

Als wissenschaftlich geprägter DTB-Ausbilder fällt es mir leicht, die Mängel herauszuarbeiten, die in Yang Chengfus Werken enthalten sind (s. Überblick über Multimedia-Rezensionen L. Swaim und M. Wagner). Bereits zum Hauptwerk "Das vollständige Buch von Form und Anwendung des Taijiquan" dürfte selbst dem Laien auffallen, was da nicht stimmt - denn es ist ja gerade nicht vollständig sondern war konzipiert als erster Band von Folge-Werken - und auch müßte eigentlich jedem auffallen, dass die im Vorwort beschriebene Unterhaltung mit Yang Luchan gar nicht stattgefunden haben kann.  Doch scheinen diese und andere Ungereimtheiten niemanden zu stören. Nun ja - es sind wirklich nur Kleinigkeiten gemessen an den viel signifikanteren Irrungen, die Forschung und Recherche zutage fördert.

Die Irrtümer, Vorurteile und Fehleinschätzungen des Meisters stammen zum Teil übrigens gar nicht von ihm sondern finden sich bereits in den Taiji-Klassikern. Zahlreiche "Yang-Chengfu-Erben" haben die negative Erblast kritiklos übernommen (oder übernehmen müssen) und haben es sich in ihren Wolkenkuckucksheimen gemütlich gemacht. Das gegenseitige Abnicken und die Inszenierung ihres "Yang-Chengfu-Hypes" lässt wohl auch keine Zeit für kritischen Faktencheck. Spendenaufrufe, Eso-Auftritte, Begriffsklitterungen und Hofberichtserstattung ziehen das sogenannte "traditionelle Yang-Family-Taijiquan" mancherorts bereits auf Kindergarten-Niveau. Zu Kommerz, Täuschungen und Mobrule dieser Art möchte ich keinesfalls meine Hand reichen - und ich möchte mit einer solchen "Glaubensgemeinschaft" auch nicht verwechselt werden!

Meine Kritik habe ich jüngst erweitert zu einer Reihe von Rezensionen und Besprechungen zu den gesammelten Yang-Chengfu-Werken. Alle Bücher, Poster, Interviews sind enthalten in einer Dossier-Reihe mit Multimedia-Stundenbilder, die Interessierte kostenlos downloaden können. Mein Fazit: Für Transparenz und Teilnehmerschutz in westlicher Erwachsenenbildung sind die Anschauungen des Altmeister Yang Chengfu nicht Teil der Lösung sondern sie sind leider zum Teil des Problems geworden. Die Lösung wäre, dass die betroffenen Lobby-Verbände endlich "umdenken" und erkennen, dass sie sonst den Ast absägen, auf dem sie sitzen.

Yang Chengfu - das Tai Chi seiner Vorfahren

Die Entscheidung Yang Chengfus, das Tai Chi seines Vaters Yang Chienhou abzuändern und zu vereinfachen, hat nicht nur sein eigenes Leben entscheidend verändert und geprägt sondern auch dazu geführt, dass heute weltweit seine drei Formen und die zahlreichen Varianten seiner Schüler praktiziert werden. Dabei werden Bücher und Zeichnungen als Lernhilfen heutzutage immer mehr ersetzt durch audiovisuelle Materialien. Rezensionen und Besprechungen bedienen sich zusätzlich noch der digitalen Dossiers von Dr. Stephan Langhoff. Denn rückblickend wird immer klarer, dass Yang Chengfu keineswegs als die unfehlbare Ikone gelten kann, für die ihn viele halten.

Yang Chengfu im Lichte von Multimedia-Dossiers

Über Altmeister Yang Chengfu wird viel Falsches und Irreführendes berichtet - häufig aus kommerziellen und Image-Gründen. Einen "Yang-Chengfu-TÜV" gibt es ja leider nicht. Angesichts des von interessierter Seite inszenierten "Yang-Chengfu-Hypes" versuchen seriöse Forscher wie Dr. Stephan Langhoff, das Yang-Chengfu-Bild wieder zurecht zu rücken und sozusagen "die Debatte wieder auf die Füße zu stellen". Den größten Erfolg dabei hat der promovierte Philologe durch die Publikationen seiner Yang-Family-Tai-Chi-Dossiers, die in enger Abstimmung mit der Dt. Clearingstelle Yang-Family-Tai-Chi erfolgt. Die Gesamtleitung hat der Taijiquan-Qigong-Bundesverband DTB. Mit dem Instrument der Multimedia-Dossiers kann auch der Laie "auf Knopfdruck" Faktencheck betreiben - und so der zunehmenden "Mob-Rule" Paroli bieten. Dies veranschaulicht z. B. der Bereich "Yang Jun". Es spricht für sich selbst, dass selbst Lehrer aus dem engen Yang-Jun-Umfeld den Service der Clearingstelle umfänglich nutzen.

Yang Chengfu - Kitt oder Sprengstoff?

Nach dem frühen Tod von Meister Yang Chengfu 1936 waren viele seiner Schüler bemüht, die Neuerungen und Erleichterungen weiterzuführen. Recht schnell kam es zu dem "Desaster", das der Meister selbst vorausgesagt hatte. Dies zusammen mit seiner Klage, seine Schüler wären nicht so gut, wie er es wünschte, erklärt die heutige Kommer-Situation wohl am besten. Angesichts des weltweiten "Yang-Chengfu-Hypes" mit seinen inszenierten Täuschungen, Irrtümern und weiteren unschönen Erscheinungen zeigt sich auch die Yang-Familie tief gespalten. So erweist sich der Meister Yang auch eher als Sprengstoff denn als Kitt!

Doch es gibt ein übergreifendes Merkmal, dass die Clans gemeinsam haben: Die gemeinsame "Yang-Family-DNA" sind ihre esoterisch-traditionellen Grundsätze und ein ausgeprägter Mangel an Korrektur überlieferter Irrtümer und Vorurteile. Doch angesichts der umfassenden Aufklärung des DTB fordern hier immer mehr Lehrer ein Umdenken hin in Richtung auf Transparenz und Toleranz. Dazu wurde die Dt. Clearing-Stelle Yang Family Tai Chi mit Sitz in Hamburg eingerichtet.

Ein im Westen häufig tabuisiertes Thema ist die Tatsache, dass das "Yang-Family-Tai-Chi" und damit auch das "Yang-Chengfu-Tai-Chi" mit den ideologiefreien Standards der Erwachsenenbildung unvereinbar ist. Deutsche Lehrer unterschätzen zumeist die Brisanz, die sich dahinter verbirgt: Werden Forschung durch Loyalität und Gehorsam ersetzt, so leidet auch die Glaubwürdigkeit der Lehrenden und ihrer Institutionen! Siehe dazu die Rezension "Yang-Family-Tai-Chi in der Gesundheitsbildung:  Yang Family Tai Chi).

Yang Chengfu Tai Chi - wirklich?

DAS "Yang-Chengfu-Tai-Chi" ist eine Fiktion, die der Wirklichkeit nicht standhält. Lobby-Verbände dichten ihrer Ikone das an, was sie gerne hätten. Aber dieses Wunschdenken bewirkt, dass viele Verbandsmitglieder dieser Propaganda folgen - sei es aus Ignoranz oder Kalkül. Beides schmälert ihre Glaubwürdigkeit gleichermaßen. Davon betroffen sind auch die Mitglieder der Yang-Familie mit ihren kontroversen Meinungen zu Meister Yang Chengfu. Die Dt. Clearingstelle "Yang Family Taijiquan" kann mit ihren Multimedia-Dossiers Klarheit schaffen. Sie zeigt auch Laien, dass das angebliche "Yang-Chengfu-Tai-Chi" völlig unterschiedlich aussehen kann - man vergleiche beispielsweise einmal die unterschiedlichen Varianten auf Youtube mit der Yang-Shouchung-Ausführung, die nach Meinung vieler Experten die "origiinale Familienform" darstellt. Wie kann also das davon radikal abweichende "Yang-Chengfu-Tai-Chi" die "traditionelle Familienform" sein - so "wie sie heute von der Yang-Familie in China" betrieben wird? Ich beziehe mich dabei auf Formulierungen der Yang Chengfu Center und ihrem Dachverband International Association". Bezeichnenderweise maßt sich ja letzter an, für den gesamten Yang-Stil zu sprechen, denn sie nennt sich zugleich "International Yang-Style Tai Chi Association"!

Yang Chengfu - der größere Zusammenhang

Yang Chengfu war als ein wichtiger Vertreter seiner Familie ein gefragter Mann in puncto Yang-Stil-Taijiquan. Daher beziehen sich auch heute noch viele Lehrbücher, Poster und Videos auf den Altmeister und Standardisierer. Bezüglich seiner Kampfkunst-Kompetenz wurde und wird von Wushu-Meistern sehr unterschiedlich eingestuft. Yang Chengfu selbst war mehr Privatmann - er gründete keinen eigenen Verein. Schüler und Familien-Mitglieder organisierten sich in der Folgezeit in einer heute unübersehbaren Vielzahl unterschiedlichster Institutionen, Organisationen und Gruppierungen, von denen etliche nur regional auftreten. Zu den international tätigen Verbänden der engeren Yang-Familie zählen nur ca. ein Dutzend. Die Konkurrenz ist stark ausgeprägt.

Der "Yang-Chengfu-Kult" Videos/ DVDs Rezensionen, Besprechungen / Reviews

Vor-Bemerkung zu meinen Buch-Besprechungen: In Rezensionen werden - je nach Verfasser - oftmals völlig gegensätzliche Auffassungen und Bewertungen vertreten. Wer mich kennt, weiß, dass ich keine Rezensionen aus Gefälligkeit schreibe - auch wenn dieser Wunsch öfters an mich herangetragen wird. Mein Fazit beinhaltet lediglich meine persönliche Expertise und beruht auf meinem speziellen Gestalt-Ansatz. Rezensenten der "Szene" kommen durchweg zu ganz anderen Bewertungen.

Meister Yang Chengfu (1883 - 1936) selbst hat keinen Verband gegründet - er hat lediglich Yang Juns Zentren seinen Namen und seine Fotos gegeben. Dies hat zur Verstärkung des weltweiten "Yang-Chengfu-Kultes" beigetragen. Yang Juns Webauftritt auf Esoguru.com mit eigener Seite ist dazu eine aufschlussreiche "Randnotiz", die zeigt, wie schwierig Abgrenzung zu sekten-artigen Kulten gerade für Laien ist. Die "kult-artige Hofberichterstattung" seitens interessierter Kreise sieht offenbar die Wahrheit als ein kostbares Gut an, das man nur sparsam verwendet.

Beurteilungen und Einschätzungen des Altmeisters reichten schon immer von großem Lob bis hin zum vollständigen Verriss. Auch sind sich Experten sicher, das Yang Chengfu sein Buch "Anwendung des Taijiquan" nicht selbst geschrieben hat. Dieses Werk repräsentiert den letzten Stand seiner Entwicklung. Doch stammt es offenbar von seinem Schüler Tung Yingchieh. Rezensionen und andere Besprechungen erwähnen solche und andere Kritikpunkte häufig nicht. (Quelle: "Dt. Clearing-Stelle Yang-Family-Tai-Chi). Rezension des vollständigen Artikels hier: Yang Chengfu Center Köln Berlin.

Nachdruck und Abstract der Rezension "IA-Protocol Yang Family Taijiquan". Die weltweite Kritik von Taiji-Verbänden hinsichtlich der Yang Chengfu Tai Chi Center und ihrer Dachorganisation "International Association" lässt sich nicht auf einen gemeinsamen Nenner bringen. Familien-intern kann man sich nicht auf eine einheitliche Linienhalterschaft einigen - wohl aber auf den familien-internen Moralkodex mit Gehorsam und Loyalität. Doch gerade dies wird von deutschen Taiji-Verbänden ausdrücklich moniert und mit dem Partei-Zwang im Parlament verglichen. Einen dritten Schwerpunkt setzt der Yang-Stil-Experte Dr. Langhoff - er kritisiert den mangelnden Reformwillen bezüglich der überlieferten und noch heute von Yang Jun aufrecht erhaltenen Irrlehren der Esoterik-Tradition.

Das "Yang Family Tai Chi Chuan" auf dem Prüfstand der Video-Analyse und Multimedia-Dossiers

Video-Analyse als Methode zur Aufklärung wird im Dt. Taichi-Bund seit langem erfolgreich eingesetzt. Dazu gehören Rezensionen, Besprechungen ebenso wie Vergleich mit Varianten aus dem Archiv der Dt. Clearing-Stelle. Die Seite Yang Family Tai Chi beschreibt die Probleme, die durch das vermehrte Auftreten chinesischer Meister und ihrer internationalen Verbände auch in Deutschland entstehen. Wie umgehen mit dieser Herausforderung? Dies wird besprochen am Beispiel von Meister Yang Juns International Yang Family Tai Chi Association. Wie die Erfahrung zeigt, ist von den Lobby-Verbänden keine Hilfe zu erwarten. Es gilt, dem Problem mit sachkundiger Aufklärung zu begegnen, die eindeutig belegt, was wahr und was falsch ist. Vielleicht das beste und bequemste Instrument dafür sind Analysen von Videos - z. B. auf Youtube-Kanälen der Organisationen. Kannte man Video-Nutzung primär als Mittel des Heimstudiums, so zeigt sie sich nun als bestens geeignet, um umstrittene Behauptungen verläßlich zu überprüfen. Diese Klärung ist entscheidend gerade in der heutigen Zeit mit ihrer Unzahl von widersprüchlichen Behauptungen und inszenierten Täuschungen auf dem Anbietermarkt für Taiji und Qigong. Gerade für Schüler und noch nicht fertig ausgebildete Lehrer bietet sich diese Methode an.

Yang Chengfu Center Berlin Köln

 

https://cptaichi.files.wordpress.com/2007/09/louxiaobu.jpg?w=251&h=285https://taijiyang.wordpress.com/2007/09/23/palm-methods/

 

 

 

Yang Cheng fu Center Berlin Köln

Yang Chengfu Videos/ DVDs:

Yang Chengfu Yang-Family-Tai-Chi Videos:

 

Alle 103 Figuren der Langform auf Video

kostenlos lernen mit Yang Chengfu DVDs/ Videos

 

Die Grundlage:

Die essentiellen Punkte auf DVD: Tai-Chi-Prinzipien

 

Lehrer werden? Tai Chi Lehrerausbildung Deutschland

 

Yang-Familie und Entwicklung der Medien

Früher erfolgte die Weitergabe chinesischer Kampfkünste geheim und in der Regel nur an Familienmitglieder. Diese Methode kann man als "von Herz zu Herz" bezeichnen. Heute dagegen stehen jedem Interessierten moderne Lehrmittel wie Bücher, Manuskripte und Lehrvideos zur Verfügung - oft sogar kostenlos.  Angesichts dieser Entwicklung wurden auch in der Yang-Family immer mehr sogenannte "geheime Transmissionen" freigegeben und einer breiteren öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Yang Chengfus Standardwerke entstanden unter Mitwirkung einiger seiner Schüler. Besonders die Illustrationen von Fu Zhongwen erleichtern das Erlernen der 103 Bilder der Langform. Darauf aubauend hat Yang Zhenduo mit Yang Jun mehrere moderne Lehrvideos erstellt und weitere Bücher geschrieben. Inzwischen hat Yang Jun seinerseits Lehrmittel-Serien erstellt. Angesichts dieser Entwicklung steigt der Stellenwert moderner Medien stark an. Die Gefahren sind klar: Öffentliche Darstellung kann leicht eine Unausgewogenheit münden. Eine solche "Schieflage" ist zwar von einigen gewollt aber für den Laien und den an Wahrheit Interessierten bedeutet sie eine Irreführung. Dem möchte der DTB entgegenwirken. Als erster Schritt wurden Taiji-Form-Vergleiche erstellt: Yang-Chengfu-Tai-Chi, Yang-Zhenduo-Tai-Chi und Yang-Jun-Tai-Chi.

Yang Chengfu und die Formen der Familie Yang

Hierzulande sind unterschiedliche Yang-Taiji-Formen bekannt, die alle auf dem Yang-Family-Taijiquan basieren. Ein großer Teil der deutschen Lehrerschaft beherrscht und praktiziert mehrere Formen. Tai Chi als Sport beinhaltet zudem mehrere Wettkampf-Formen. Ungleich länger sind die Langformen. Doch vielen Lehrern und ihren Schülern sind die Hintergründe zu Historie, Philosophie, Technik und Strategie leider nicht geläufig. Verantwortungsbewußte Lehrende sollten sich laufend informieren (Quelle: Tai Chi Lehrer Deutschland.

Yang Chengfu und Schüler

Wie der Faktencheck nachweist, hat Yang Chengfu keineswegs die Familientradition an seine Schüler weitergegeben sondern eine selbst entwickelte Kunstform, die er zudem dreimal veränderte. Insofern gibt es nicht einmal eine echte "Yang-Chengfu-Form". Zudem hat Meister Yang seine Unzufriedenheit mit Teilen seiner Schülerschaft bekundet. Daraus ist zu folgern, dass bei ihnen und ihren Schülern Vorsicht geboten ist, was die Authentizität und Qualität anbelangt. Dabei ist unklar, ob Yang Chengfu seine eigene Verwandschaft damit meinte.

Yang Chengfu Videothek

Der Taijiquan-Qigong-Bundesverband DTB betreibt Formen-Analyse auf der Grundlage seines umfangreichen Video-Archivs.  So kann man durch Video-Vergleiche Gemeinsamkeiten und Unterschied zwischen Varianten des Yang-Family-Taichi klar herausarbeiten und für Multimedia-Stundenbilder der bundesweiten Lehrer-Ausbildung nutzen.  Signifikante Unterschiede zwischen den Yang-Chengfu-Videos und der ursprünglichen Familienform von Yang Zhenming belegen, dass Yang Chengfu seine Form abgeändert und modernisiert hat - sie ist also belegbar keine traditionelle Form, obwohl dies immer wieder von chinesischen Meistern behauptet wird.

Yang Chengfu DVDs

DTB-Lehrmaterial umfassen auch Stundenbilder auf DVD (s. Yang-Chengfu-DVDs). Die DVD enthält alle 103 Taiji-Figuren in der Endposition, sodass man bequem zunächst den Formablauf verinnerlichen kann. Darüber hinaus ist diese Yang-Chengfu-DVD auch eine Qigong-Lernhilfe. Denn die Taiji-Prinzipien sind, was die End-Stellungen anbelangt, optimale Anleitungen für Qigong. Quelle und Demo-Videos: Yang Chengfu DVDs.

Yang Chengfu - wirklich "Yang Family Tai Chi Chuan Traditional Form "?

Yang Family Tai Chi Chuan Traditional Form Gute Lehrer, die offen "über den Tellerrand schauen", sind gewohnt, Taiji-Formen in größeren Zusammenhängen zu beurteilen. Auch Laien können durch Video-Vergleich leicht feststellen, dass Yang Juns Bezeichnung "Yang Family Tai Chi Chuan Traditional Form" irreführend ist. Dr. Langhoffs ganzheitliches Konzept des "Richtig Lernen und Lehrens" enthüllt weitere gravierende Fehlurteile der Yang-Familie, die teilweise noch aus den "Tai-Chi-Klassikern" herrühren. Quelle Yang Chengfu Center.

Esoterik, Meister Verbände - "Wu-De"-Kritik

Arbeitskreis WU-DE: Yang Jun Yang Chengfu CenterYang-Familie pocht auf Einhaltung ihres Moralkodex: Ein chinesischer Meister des sogenannten "Yang-Family-Taichi" ist Yang Jun. In der Familie ist seine "Linienhalterschaft 5. Generation" umstritten und sein irritierender Webauftritt auf EsoGuru.com spricht Bände. Er und sein Großvater Yang Zhenduo haben den gestrigen Verhaltenskodex von Yang Chengfu übernommen und fordern ihn im Rahmen ihrer "International Yang Styl Taijiquan Association" (die sie oft auch "International Yang Family-Taijiquan Association" nennen) rigoros ein - schriftlich und mit Unterschrift.

Regional Arbeitsgruppen Yang-Family-Taichi-Ranking, Seminare, Treffen, Websites

 

Yang-Chengfu-DVDs: Inhalt

 

Yang Tai Chi Formen: Namen der Langform

1.)       Ausgangsstellung
2.)       Eröffnung der Form
3.)       Schützen nach links
4.)       Schützen nach rechts
5.)       Ziehen
6.)       Drücken
7.)       Stoßen
8.)       Die Peitsche
9.)       Die Hände heben
10.)     Der Kranich
11.)     Übers Knie streifen links
12.)     Spiele die Laute
13.)     Übers Knie streifen links
14.)     Übers Knie streifen rechts
15.)     Übers Knie streifen links
16.)     Spiele die Laute
17.)     Übers Knie streifen links
18.)     Ablenken, Parieren, Schritt
19.)     Fauststoß
20.)     Nach oben abgrenzen
21.)     Kreuz / Ende des ersten Teils
 
 

Langform Teil  2

Yang Tai Chi: Authentisches Tai Chi:

22.)     Übers Knie streifen schräg
23.)     Ziehen schräg
24.)     Drücken schräg
25.)     Stoßen schräg
26.)     Faust unterm Ellenbogen
27.)     Den Affen abwehren rechts
28.)     Den Affen abwehren links
29.)     Den Affen abwehren rechts
30.)     Schräges Fliegen
31.)     Die Hände heben
32.)     Der Kranich
33.)     Übers Knie streifen links
34.)     Die Nadel in den Meeresboden
35.)     Arme in Fächerform
36.)     Drehung und Gegner schlagen
37.)     Ablenken, Parieren, Schritt
38.)     Fauststoß
39.)     Schützen nach rechts
40.)     Ziehen
41.)     Drücken
42.)     Stoßen
43.)     Die Peitsche
44.)     Wolkenhände eng
45.)     Wolkenhände weit
46.)     Wolkenhände eng
47.)     Wolkenhände weit
48.)     Wolkenhände eng
49.)     Die Peitsche
50.)     Hoher Schlag aufs Pferd
51.)     Zehentritt rechts
52.)     Zehentritt links
53.)     Hackentritt links
54.)     Übers Knie streifen links
55.)     Übers Knie streifen rechts
56.)     Tiefer Fauststoß
57.)     Drehung und Gegner schlagen
58.)     Ablenken, Parieren, Schritt
59.)     Fauststoß
60.)     Hackentritt rechts
61.)     Den Tiger schlagen links
62.)     Den Tiger schlagen rechts
63.)     Hackentritt rechts
64.)     Auf die Ohren schlagen
65.)     Hackentritt links
66.)     Hackentritt rechts
67.)     Ablenken, Parieren, Schritt
68.)     Fauststoß
69.)     Nach oben abgrenzen
70.)     Kreuz / Ende des zweiten Teils
 
 

Langform Teil  3

 

71.)     Übers Knie streifen schräg
72.)     Ziehen schräg
73.)     Drücken schräg
74.)     Stoßen schräg
75.)     Die schräge Peitsche
76.)     Mähne des Wildpferdes teilen
77.)     Mähne des Wildpferdes teilen
78.)     Mähne des Wildpferdes teilen
79.)     Schützen nach links
80.)     Schützen nach rechts
81.)     Ziehen
82.)     Drücken
83.)     Stoßen
84.)     Die Peitsche
85.)     Die Weberin links
86.)     Die Weberin rechts
87.)     Die Weberin links
88.)     Die Weberin rechts
89.)     Schützen nach links
90.)     Schützen nach rechts
91.)     Ziehen
92.)     Drücken
93.)     Stoßen
94.)     Die Peitsche
95.)     Hände im Wolkenfluß eng
96.)     Hände im Wolkenfluß weit
97.)     Hände im Wolkenfluß eng
98.)     Hände im Wolkenfluß weit
99.)     Hände im Wolkenfluß eng
100.)   Die Peitsche
101.)   Die tiefe Schlange
102.)   Der goldene Hahn rechts
103.)   Der goldene Hahn links
104.)   Den Affen abwehren rechts
105.)   Den Affen abwehren links
106.)   Den Affen abwehren rechts
107.)   Schräges Fliegen
108.)   Die Hände heben
109.)   Der Kranich
110.)   Übers Knie streifen links
111.)   Die Nadel in den Meeresboden
112.)   Die Arme in Fächerform
113.)   Weiße Schlange spritzt Gift
114.)   Ablenken, Parieren, Schritt
115.)   Fauststoß
116.)   Schützen nach rechts
117.)   Ziehen
118.)   Drücken
119.)   Stoßen
120.)   Die Peitsche
121.)   Hände im Wolkenfluß eng
122.)   Hände im Wolkenfluß weit
123.)   Hände im Wolkenfluß eng
124.)   Hände im Wolkenfluß weit
125.)   Hände im Wolkenfluß eng
126.)   Die Peitsche
127.)   Hoher Schlag aufs Pferd
128.)   Die durchdringende Hand
129.)   Arme kreuzen und Tritt rechts
130.)   Tiefer Fauststoß
131.)   Schützen nach rechts
132.)   Ziehen
133.)   Drücken
134.)   Stoßen
135.)   Die Peitsche
136.)   Die tiefe Schlange
137.)   Stoß zu den sieben Sternen
138.)   Den Tiger reiten
139.)   Über den Lotus streifen
140.)   Den Tiger schießen
141.)   Ablenken, Parieren, Schritt
142.)   Fauststoß
143.)   Nach oben abgrenzen
144.)   Kreuz / Ende des dritten Teils
145.)   Abschlußstellung